Aktuelles

So begann es:
"Unwetter sind keine angesagt, nur Dauerregen bis in die Nacht", so lautete die Antwort der Feuerwehrleitzentrale Karlsruhe am frühen Morgen des Vatertags, als wir den Auflagen lt. der Veranstaltungsgenehmigung der Stadt Karlsruhe nachkamen, uns mindestens 2 Stunden vor der Veranstaltung bzgl. drohender Unwetter abzusichern.

Um 8:00 Uhr trafen sich ca. 15 Helferinnen und Helfer in der Bergleshalle, um die restlichen Aufbauarbeiten zu leisten. Flexibel wie wir sind, entschieden wir: "Wir feiern unser Fest im Trockenen". Gesagt, getan!. Küchenutensilien in der Hallenküche vorrichten, Bierzelte und Sitzgarnituren in der Halle aufbauen, Bierwagen in die Halle schieben - Stopp! Der war zu hoch für die Vorhangstange am Seitentor. Kein Problem für Peter, der schraubte sie ab und kurze Zeit später stand das Lindenbräumobil mitten drin. Limo. Perfekt. Bierhahn in trockener Reichweite gesichert! Parallel dazu hörte man Geklapper aus der Küche: Geräte aufbauen, Würste raus aus dem kalten Kühlschrank und hinein ins heiße Wasserbad, Fleischkäse schneiden, Feuer marsch unter den Grills, Zwiebeln anbrutzeln, Kaffee kochen, Kuchentheke richten und Kuchenspenden einsammeln, Mixtur der Currywurstsauce anrühren, Probegaren der Pommes und ChickenChips in den Friteusen, HMMM! Dann Spülmaschinen testen. Gläser nicht klar nach dem Spülgang? Kein Problem, der Fachmann unter uns behob das Klarspüleransaugproblem im Handumdrehen. Tombola Am Ende der Vorbereitungen verteilten die Mädels noch etwas Blumendeko aus den Vorgärten einiger Mitglieder auf den Tischen. Gut sah' s aus. Gegen 11:00 Uhr vollendeten wir die Aufbauarbeiten unter der Regie unserer Aufbaukappos Helmut und Frank.

So war's dann. Einfach klasse!

Am Sonntag, 29.4.2007, setzte die Verwaltung des MV Lyra die in der Jahreshauptversammlung beschlossene Ehrenordnung des Vereins in die Tat um.

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte die Vorstandschaft die geladenen Gäste in der von der Sonne aufgewärmten Bergleshalle.

Es galt 152 Ehrungen für 20, 35 und 50 Jahre Mitgliedschaft auszusprechen
und 21 Ernennungen zum Ehrenmitglied durchzuführen.
Einige geladene Gäste ließen sich entschuldigen, so dass rund 80 Mitglieder die Ehrungen an diesem Nachmittag entgegen nahmen. Bronze, silberne und goldene Ehrennadeln, sowie die entsprechenden Urkunden überreichten unsere beiden Vorstände, Engelbert Becker und Helmut Mai. Musikalisch umrahmten das Jugend- und das Blasorchester den Nachmittag. Für ausreichenden Gesprächsstoff während des anschließenden geselligen Beisammenseins sorgten die jahrelangen Freundschaften, die Freude über ein Wiedersehen nach langen Jahren oder das Erstaunen über die langjährigen Mitgliedschaften im Verein Stupferich.

An dieser Stelle danken wir Herrn Peter Lott, der die Ehrennadeln stiftete, den fleißigen Helfern, die die Veranstaltung betreuten und den leckeren Kuchen spendeten.

 

Am Samstag fand in der Bergleshalle in Stupferich das Doppelkonzert des Musikvereins Lyra Stupferich mit dem Musikverein 1898 Büchenau unter der Gesamtleitung von Daniel Polenz statt. Den ersten Teil des Konzerts gestalteten die angereisten Büchenauer, die besonders mit dem Medley aus dem Musical „Mozart“ sowie der Filmmusik aus „Fluch der Karibik“ das Publikum in ihren Bann rissen. Nachdem 9 Musiker sowie der 2. Vorstand des Musikvereins Lyra Stupferich, Herr Helmut Mai, für 10-jährige aktive Tätigkeit mit der bronzenen Nadel vom Blasmusikverband Karlsruhe durch Herrn Hans Panny ausgezeichnet wurden, verabschiedete sich Büchenau mit einer Zugabe in die Pause. Für den zweiten Teil des Konzerts hatten dann die Stupfericher auf der Bühne Platz genommen. Dem konzertanten Stück „Pilatus: Mountain of Dragons“ folgte ein Medley aus James-Bond-Filmen. Zum Abschluss des Konzerts wurde das Publikum aktiv eingebunden, denn es waren die verschiedenen Titel aus dem Stück „TV Kultabend“ zu erraten. Dazu gehörten u.a. die Melodien aus der Lindenstraße, Wetten dass und der Schwarzwaldklinik.

Nach diesem Stück gab das begeisterte Publikum Standing Ovations. Belohnt wurden die Zuhörer sodann mit zwei Zugaben, die von beiden Orchestern gemeinsam gespielt wurden.

Kenner der Blasmusik waren angetan von der hervorragenden Leistung der beiden Kapellen, da besonders der Musikverein Lyra Stupferich in den letzten Jahren musikalisch einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und sich nach Expertenmeinungen nicht zu verstecken braucht.

Einen besonderen Dank gilt Herrn Friedwald Doll,
der die Konzertnoten für den MV Lyra stiftete und den fleißigen Helfern.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich einige treue, aktive "passive" Mitglieder zum ersten Mitgliederfrühschoppen im Saal des Gasthauses zum Goldenen Lamm in Stupferich ein.
Obwohl mit mehr Besuchern gerechnet wurde, spielte das Blasorchester unter der Leitung von Daniel Polenz gut gelaunt und temperamentvoll die traditionelle Blasmusik. Vermisst wurden die ehemaligen Musikerinnen und Musiker des Vereins, für die heute in ungezwungener, kameradschaftlicher Atmosphäre das gemeinsame Musizieren hätte stattfinden sollen nach dem Motto "In Harmonie vereint". Schade!

Wir gehen davon aus, dass sich die gute Stimmung unter den Mitgliedern und denen, die es noch werden wollen herumsprechen wird und wir beim nächsten Frühschoppen in einem gefüllten Saal miteinander musizieren werden.
(Bilder finden Sie im Fotoalbum 2007)

1. Vorstand: Engelbert Becker

Aktive Beisitzer: Mirjam Flühr, Nicole Fabry, Manuela Merkle.

Kassenprüfer: Wilma Flühr, Sigfrid Heck

Wir bedanken uns bei dem ausscheidenden Verwaltungsmitglied Herrn Herbert Wagner, 
der aus beruflichen Gründen sich nicht mehr zur Wahl stellte.

 

Unterkategorien