Aktuelles

Jungmusikerleistungsabzeichen Winter 2005

von links: Laura Lange (Klarinette), Valesca Gräber (Klarinette), Kim Supper (Querflöte), Laura Kienzler (Querflöte),
Maren Tschierschke (Saxophon), Manuel Krämer (Trompete), Ellen Vogel (Klarinette), Julia Horn (Querflöte),
Jana-Bianca Rau (Querflöte), es fehlt: Carina Pulm (Saxophon)

Am Winterlehrgang 2005 in Kürnbach haben von unserem Verein 10 Kinder teilgenommen. Nach 5 Tagen voll Lernen und Üben haben sie am 30. Dezember mit Erfolg die Prüfung für das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze abgelegt. Bei dem Abschlusskonzert am 31. Dezember wurden ihnen in feierlichem Rahmen die Urkunden und Nadeln überreicht.

 

 

Schlittschuhlaufen am 15. Dezember 2005

Am 15. Dezember 2005 waren wir wie schon letztes Jahr zum Jahresabschluss im Eistreff in Waldbronn schlittschuhlaufen. Dieser kleine Ausflug soll eine Belohung für die gute Probenarbeite und natürlich die wieder einmal hervorragend gelungene Weihnachtsmatinee sein. Auch dieses Jahr konnten wir viele Kinder und Jugendliche damit begeistern und so hatten wir gemeinsam jede Menge Spaß auf dem Eis.

   



Wahl der Jugendvertreter am 19. November 2005

jugendvertreter 2005
Jugendvertreter 2005
von links: Lena Schäfer, Kim Supper, Livia Ganz, Ellen Vogel (es fehlt Sonja Faden)

Schon seit einigen Jahren werden inzwischen von den Jungmusikern des Vereins Jugendvertreter gewählt.
Die Jugendvertreter unterstützen die Jugendleitung bei der Planung und Durchführung diverser Aktivitäten. So werden z.B. die Abendaktivitäten im Probewochenende von den Jugendvertretern (mit geringfügiger Unterstützung) geplant und durchgeführt.
Auf diese Art lernen die Jugendlichen schon sehr früh was es bedeutet in einem Verein aktiv zu sein.



Probewochenende vom 18. - 20. November 2005 in Forbach


Am Freitag, den 18.11.2005 war um 16.30 Uhr Abfahrt von Stupferich nach Forbach. Nach einer ca. einstündigen, am Ende recht abenteuerlichen Fahrt kamen wir in unserer Jugendherrberge an. Da wir etwas später als gedacht ankamen gab es zuerst einmal Abendessen bevor die Zimmer bezogen wurden. Um 19.00 Uhr anden dann die ersten Proben der Orchester statt. Aber da wir an so einem Wochenende auch etwas Spaß haben wollen wurde nach den Proben noch eifrig "Der große Preis" gespielt.

 


Am nächsten Morgen kamen alle noch recht müde zum Frühstück, doch es gab keine Gnade. Und so ging es um 9.00 Uhr mit auch gleich den Satz- und Gesamtproben. Während dieser Zeit hatten die Kinder, die noch in keiner Kapelle spielen Einzel- und Theorieunterricht.
Nach dem Mittagessen war dann erst mal Erholungspause. Bevor es mit dem Proben weiterging wurden erst einmal fleißig Gruppenbilder gemacht und anschließend fand die Musikerversammlung statt, bei der auch wieder die neuen Jugendvertreter gewählt wurden.
Nach einer kurzen Pause ging es dann wieder los mit Proben. Da die Konzentration und der Ansatz so langsam aber doch weniger wurde waren diese Proben nicht mehr ganz so lang und von einer Kuchenpause unterbrochen. Nun war dann auch endlich etwas mehr Zeit für alle zum Spielen und Basteln.
Nach dem Abendessen stand dann ein bunter Abend auf dem Programm. Hierzu sollten sich alle etwas überlegen und so gab es neben Zaubertricks und Pantomime auch einige Sketsche zu sehen und es wurde viel gelacht und gesungen.

 


Nach dem Frühstück machten sich alle ans Packen und Zimmer räumen. Um 10.00 Uhr war dann noch einmal Gesamtprobe, bei der man allgemeiner Schlafmangel dann doch etwas bemerkte. Währenddessen hatten auch die anderen Kinder noch einmal Einzelunterricht. Anschließend gab es Mittagessen und dann ging es auch schon ans Räumen des Hauses, bei dem alle mit anpackten. Nach ca. einer Stunde Fahrt kamen wir dann an der Bergleshalle an, wo wir freudig begrüßt wurden.

   

Unterkategorien