Chronik

Bereits vor der Gründung des Vereins gab es zwei Musikkapellen in Stupferich, die die Blasmusik pflegten. Sie vereinten sich 1925 zum Stiftungsfest des Gesangvereins Eintracht Stupferich zu einer Kapelle unter der Leitung des Dirigenten Friedrich App. Dieser legte kurz darauf während eines Festkonzertes Pläne zur Gründung eines Musikvereins vor. 50 Personen erklären sich damals spontan bereit, dem Musikverein beizutreten. Während der ersten Hauptversammlung am 23. Januar 1927, wurde folgender Vorstand gewählt: 1. Vorstand Pius Becker, 2. Vorstand Jakob Horsch, Schriftführer Anton Strack, Kassier Adolf Becker und die 4 Beiräte: Josef Vogel, Rudolf Rädle, Pius Vogel und Ludwig Becker. Auch die folgenden Vereinsvorstände verstanden es hervorragend, die Bedeutung des Vereins zu fördern. Unter der Leitung vieler kompetenter Dirigenten wie Heinrich Eisenlöffel, Georg Bauer, Karl J. Janson, Josef Götz, Willi Rupp, Hans-Jörg Bayer, Werner Bertsch, Harry Kunze, Bernhard Volk, Dietmar Schulze und aktuell Daniel Polenz, konnte und wird sich die musikalische Leistung des Vereins ständig verbessern.

Mit der Gründung der ersten Schülerkapelle 1964 verfestigt sich auch die Pflege der Blasmusikerjugend im Verein, die sich bis in die Gegenwart erfolgreich fortsetzt. Aus ihren Reihen schöpft das Blasorchester, welches inzwischen 45 Musikerinnen und Musiker umfasst den Nachwuchs. Qualifizierte Musikpädagogen schulen im Auftrag des Vereins die Jugendlichen und führen Sie gezielt auch an das Musizieren im Orchester heran. Die erfolgreiche Teilnahme an den Prüfungen der JMLA des Blasmusikverbandes dokumentieren jährlich die Leistungsbereitschaft der Lyra-Vereinsjugend.

Patenschaften mit den benachbarten Musikvereinen Eintracht Berghausen und Durlach-Aue, sowie eine Partnerschaft mit der Musikgesellschaft Kaiseraugst aus der Schweiz, bereichern das Vereinsleben seit Jahren.

Während rund zwanzig Auftritten pro Jahr begeistern die Musikerinnen und Musiker bei örtlichen und regionalen Veranstaltungen ihre Zuhörer mit vielseitiger Blasmusik. Auch die jüngsten Mitglieder aus der Gruppe der musikalischen Früherziehung, der Flötengruppen und Melodica-Gruppen, präsentieren bereits während des Jahres Ihre musikalischen Talente. Ausflüge und alljährliche Probewochenenden vor den Weihnachtskonzerten für Jung und Alt, ergänzen das Miteinander im Verein immer wieder aufs Neue.

Im Jahr 2002 feierte der MV Lyra sein 75-jähriges Vereinsjubiläum. Aus diesem Anlass war der Verein wiederum Gastgeber des Bezirksmusikfestes des Blasmusikverbandes, das er zum ersten Mal anlässlich des 25-jährigen Bestehens im Jahr 1957 sein konnte. Im Jubiläumsjahr 2002 verwöhnte der MV Lyra Stupferich besonders seine vielen Freunde und Gönner mit musikalischen Leckerbissen, die er in der Bergleshalle in Stupferich servierte.

Im Jahr 2017 feiert der MV Lyra sein 90-jähriges Vereinsjubiläum, welches er mit einem Jubiläumswochenende im Februar begann, an dem das Blasorchester während des Jubiläumskonzerts und die Jugenabteilung während der Veranstaltung "Lyra-Jugend musiziert" ihr Können festlich, stimmungsvoll und erfolgreich präsentierten. Weiterhin wird eine neue Festschrift über die vergangenen 90 Jahre erstellt und an die Stupfericher Haushalte im Mai 2017 verteilt werden.

Während den nunmehr 90 Vereinsjahren wuchs die Mitgliederzahl des MV Lyra stetig an, so dass der Verein heute stolz auf rund 370 Mitglieder sein kann, von denen rund 70 aktive Musikerinnen und Musiker in dem Blasorchester, in der Schüler- und Jugendkapelle, in der Bläser-AG in Kooperation mit der Grundschule Stupferich, in der Gruppe der musikalischen Früherziehung und in der Flötengruppe erfolgreich musizieren. Die jüngsten Mitglieder lernen im Musikgarten einmal wöchentlich die ersten Schritte in der Welt der Musik zu gehen.