Berichte

Jahresabschluss der Bläserjugend mit Fackelwanderung

Da die letzten Jahre die Ressonanz auf unser Schlittschuhlaufen am Schuljahresende leider immer weniger wurde, haben wir uns in diesem Jahr etwas Neues einfallen lassen. Gemeinsam mit den Kindern der Schüer- und Jugendkapelle trafen wir uns an einem kalten Dezemberabend zu einer Fackelwanderung auf dem Schulhof. Nachdem wir vollzählig versammelt und die Wichtelgeschenke im gemeinsam gezogenen Bollerwagen verstaut waren, wurden die Fackeln angezündet. Von den hellbeleuchteten Straßen führte uns der Weg weg in Richtung Wengert. Dort gab es eine kleine Station an der wir gemeinsam Weihnachtslieder sangen, ehe es weiter, im inzwischen stockdunklen Wald, bis zur Bergleshalle ging.
An der Halle angekommen wurden erst einmal die mitgebrachten Dambedeis verteilt und jeder freute sich über eine warme Tasse Punsch. Zum Abschluss wurden dann die Wichtelgeschenke, die die Kinder mitgebracht hatten, verteilt. Jeder hatte sich Gedanken zu dem mitzubringenden Geschenk gemacht und so waren alle glücklich und zufrieden mit ihrem ganz persönlichen Geschenk.

   

 

Ferienprogramm 2009 - "Basteln, Spielen, Musizieren - Rund um die Musik"

Auch in diesem Jahr trafen sich wieder etwas mehr als 30 bastel- und musikbegeisterte Kinder in der letzten Ferienwoche im Schulhof, um am Ferienprogramm des Musikvereins teilzunehmen. Die Betreuer stellten den Kindern das diesjährige Bastelangebot vor und die Kinder verteilten sich dann in die verschiedenen Räume des Gemeindezentrums zum Arbeiten. Da die Begeisterung immer wieder groß ist wurde auch in diesem Jahr wieder das Basteln eines Regenmachers angeboten. Zudem wurden noch Panflöten aus Plastikrohren, Schellenkränze aus Pappmaché und Buntstift-Xylophone mit viel Liebe zum Detail hergestellt. Natüe;rlich wurden die Instrumenten auch wieder mit viel Farbe und Stoff verschönert. Nachdem die Instrumente fertig waren probierten die Kinder selbstverständlich ihre eigenen Instrumente aus und gaben uns einige Kostproben.

     


Da inzwischen schon einige Zeit vergangen war, hatte die meißten schon Hunger und so gab es erst einmal eine Stärktung an unserem Buffet, das bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulhof errichtet wurde. Neben belegten Broten und Wienerle gab es an diesem Liebevoll hergerichteten Tisch auch jede Menge Rohkost und Obst. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle noch ein Mal an Angelika Kock-Fritz und Mirco Becker, die mit viel Mühe dieses Buffet gezaubert haben.
Der Nachmittag verging dann mit dem Spiel "100 Bäume" auch wie im Flug. Bei diesem Spiel wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt und mussten verschiedene Aufgaben lösen. Die Zeit verging leider viel zu schnell und Ruckzuck war 14.00 Uhr. Die Kinder, denen das gebotene Ferienprogramm Riesenspaß machte, nahmen ihre gebastelten Werke und machten sich nach und nach auf den Nachhauseweg.

   


 

Minigolf spielen mit der aktiven Bläser-Jugend in den Sommerferien

Unser diesjähriges internes Ferienprogramm führte uns in der ersten Ferienwoche auf den Minigolfplatz in Langensteinbach. 17 Kinder und Jugendliche trafen sich an einem heißen Nachmittag im August gemeinsam mit 4 Betreuern am Bergle. Mit einiger Verspätung konnte es dann los gehen.
Bei strahlendem Sonnenschein stürmten wir in kleinen Gruppen den dortigen Minigolfplatz. Wärend die Älteren alleine loszogen wurden die Kleinen von jeweils einem Erwachsenen begleitet. Mit viel Ehrgeiz aber auch jeder Menge Spaß machten sich nun Groß und Klein daran mit möglichst wenig Versuchen den Ball im Loch zu versenken. Zum Glück liegt ein Großteil der Bahnen im Schatten, so dass die Temperaturen sehr angenehm waren.
So verging die Zeit wie im Flug und ehe wir es uns versahen war der Abend da. Nachdem auch die letzte Gruppe alle Löcher gespielt hatte wurden die Kinder nach einer tollen gemeinsamen Zeit nach Hause gefahren.

   


 

Schuljahresabschluss der Bläser-AG

Am ersten Freitag im Juli trafen sich alle Kinder der zwei Bläser-AGs der Grundschule Stupferich am Bergle. Auch wenn das Schuljahr noch nicht ganz zu Ende ist wollten wir doch schon einen kleine Abschlussfeier veranstalten.
Um 16 Uhr trafen sich zunächst die Kinder um gemeinsam "100 Bäume" zu spielen. Bei diesem Spiel werden 100 Kärtchen mit Aufgaben im Gelände (am besten im Wald an Bäumen) befestigt. Diese Kärtchen gilt es nun zu finden. Hierzu bewegen die Kinder in Gruppen Spielfiguren über ein Feld und müssen je nach erreichtem Feld die entsprechende Karte suchen. Auf den Karten gab es dann Fragen zu beantworten oder lustige Aktionen durchzuführen.
Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und so musste das Spiel kurzerhand in die Bergleshalle verlegt werden. Doch auch dort stellte es sich als gar nicht so einfach dar immer die richtige Karte zu finden und so sah man bald in der ganzen Halle aufgeregt Kinder nach den verschiedensten Nummern suchen.

   


Nach dem Spielenachmittag wurden die Kinder von einigen netten Eltern zur Grundschule gefahren, wo gemeinsam mit Eltern und Geschwistern gegrillt wurde. Während die Eltern gemütlich beisammen saßen konnten sich die Kinder auf dem Schulhof und in der Turnhalle der Schule so richtig austoben. Da Daniel Polenz die Bläser-AGs zum Ende des Schuljahres abgibt bekam er noch ein kleines Dankeschön der Kinger überreicht. So wurde das Ganze ein sehr gemütlicher Abend und erst recht spät verabschiedeten sich die die Kinder der Bläser-AG 2 und die Eltern.
Die Kinder der Bläser-AG 1 hatten unterdessen in der Aula schon ein Matratzenlager aufgeschlagen, denn sie durften heute in der Schule übernachten. Für sie geht mit Ende des Schuljahres nämlich auch die Zeit der Bläser-AG zu Ende. Ganz spontan hat sich auch noch der musikalische Leiter der AG, Daniel Polenz, entschieden gemeinsam mit den Kindern in der Schule zu übernachten, was bei den Kindern offensichtlich für Freude sorgte. Bevor ans Schlafen gedacht wurde, wurde natürlich noch ein wenig gespielt. Ganz spontan spielten die Kinder Szenen aus einem beliebten Kinderbuch nach, was zur allgemeinen Erheiterung sorgte. Gegen 23 Uhr wurden die Ersten dann jedoch Müde und so verkrochen sich alle in ihre Schlafsäcke. Bis endgültig Ruhe einkehrte dauerte es aber natürlich noch eine ganze Weile.

   


Am nächsten morgen waren die Ersten schon wieder recht früh wach. Während einige noch ein wenig Schlaf tankten ging für sie der Tag schon wieder mit Toben in der Sporthalle los. Nachdem alle wach und angezogen waren gab es noch Frühstück, ehe die Kinder nach und nach von den Eltern abgeholt wurden.

Mit dieser Übernachtungsfeier endet für die Bläser-AG 1 eine schöne Zeit. Wir hoffen, dass die Kinder auch weiterhin Spaß am Musizieren haben und so noch viele schöne Stunden im Musikverein verbringen werden.


1. Flohmarkt des Musikvereins in Stupferich

Am 13. Juni fand der erste Flohmarkt des Musikvereins statt. Teilnehmen konnten alle Stupfericher Bürgerinnen und Bürger, und so fanden sich an besagtem Vormittag 10 Stände auf dem Schulhof der Grundschule wieder. Zu Kaufen gab es alles, was das Herz begehrt. Elektrogeräte, Bücher, Spiele und Plüschtiere suchten ein neues zu Hause. Das gute Wetter lockte in den ersten Stunden so manchen Besucher zum Stöbern auf den Flohmarkt und so manch Stupfericher verlegte sein Frühstück in den Schulhof wo es von der Jugendabteilung Brezeln, Kuchen, Kaffee und kalte Getränke zu kaufen gab.
Gegen Mittag flaute der Besucherstrom dann leider ab. Insgesamt war der Flohmarkt jedoch ein so großer Erfolg, dass es wohl eine Wiederholung geben wird.

     

 

Vatertagsfest 2009

Auch in diesem Jahr wurde unser traditionelles Vatertagsfest auf Grund des unbeständigen Wetters in die Bergleshalle Stupferich verlegt. Auch wenn zu Beginn des Festes noch die Sonne schien, bestätigte uns im Laufe des Tages einsetztende Regen in unserer Entscheidung.

Wie schon in den vergangenen Jahren war die Jugend auch in diesem Jahr wieder mit einer Tombola, einer Wurfbude sowie mit einem Angelspiel auf dem Fest präsent. In diesen Ständen halfen wie immer alle Kinder und Jugendlichen in der Instrumentalausbildung fleißig mit und konnten so so manchem kleinen und großen Gast eine Freude bereiten.

   


Neu entdeckt wurde in diesem Jahr der seit einiger Zeit ausgesetzte Familiennachmittag an dem die Kinder sich schminken lassen konnten. Zum ersten Mal gab es auch einen Bastel- und Maltisch, an dem mit Hilfe einiger Mamas und Papas eifrig Rasseln aus Klopapierrollen oder Kronkorken gebastelt wurden. Außerdem konnten die Kinder hier einige vorgedruckte Motive bunt ausmalen.
Natürlich hatten sowohl die Schüler- als auch die Jugenkapelle auch noch einen Auftritt, bei dem sie das Publikum wieder mit einer bunten Mischung an Stücken begeistern konnten.

   


 

Lyra-Jugend musiziert 2009

Am 10. Mai war es in diesem Jahr soweit: Die Jugend des Musikverein Lyra Stupferich hatte ihren großen Tag. Da die Veranstaltung erstmals nachmittags stattfand musste der traditionelle Name der Jugendmatinee leider geändert werden, und so fand zum ersten mal ein "Lyra-Jugend musiziert" statt. Wie bei der Matinee durften an diesem Nachmittag alle Kinder in der Ausbildung des Musikvereins zeigen, was sie im letzten Jahr gelernt haben, während die Eltern, Großeltern und Geschwister bei sich bei Kaffee und Kuchen stärken konnten.
Durch den Nachmittag führte wieder Astrid Heck gekonnt mit ihrer Moderation, wobei die Stücke der Schüler- und Jugendkapelle von den Kindern und Jugendlichen selbst angesagt wurden.

     


Den Anfang der Veranstaltung, welche in diesem Jahr wieder sehr gut besucht war, machten die Blockflöten, die unter der Leitung von Astrid Heck zunächst in kleinen Gruppen ihr Können unter Beweis stellten. Zum Abschluss musizierten die Kinder noch gemeinsam und boten souverän eine zweistimmige Gavotte dar.

Danach stellte Daniel Polenz die Bläser-AG 2 der 2. Klasse der Grundschule Stupferich, sowie im Anschluss die Bläser-AG 1 der 3. Klasse vor. Deutlich war zu hören, was die Kinder in dem vergangenen Jahr gelernt hatten. So beschränkte sich der Liedumfang der Bläser-AG 2, welche seit November 2008 gemeinsam musiziert, auf einfache Fünftonmotive, welche alle noch einstimmig dargeboten wurden. Die Bläser-AG 1, welche schon ein Jahr länger existiert, spielte hingegen schon mehrstimmige Stücke. Unter anderem bot ihr Repertoire aus Beethovens 9. Sinfonie die "Ode an die Freude" und als Zugabe den "Hard Rock Blues".

   


Weiter ging es mit der Schülerkapelle unter der Leitung von Yvonne Funke. Die Dirigentin hatte sichtlich Freude an der Arbeit mit den Kindern. Auch wenn die Schülerkapelle zur Zeit mit nur 8 Kindern , welche von 3 Jugendlichen aus der Jugendkapelle unterstützt wurden, eine recht kleine Gurppe ist, konnte sie trotzdem eine sehr gute Leistung abliefern. Für ihre Stücke "Procession of the Cenurions", "Circus March" und "Ranger Rock" wurden sie auch mit entsprechend viel Beifall belohnt.
Das Highlight des Nachmittags war aber die im Anschluss spielende Jugendkapelle, die unter der Leitung von Daniel Polenz mit Stücke wie "Fluch der Karibik", "Music from Cars" und "Joseph and the amazing Technicolor Dreamcoat" das Publikum mit Musik von hoher Qualität erfreuten.
Zum Abschluss des Nachmittags leitete Daniel Polenz noch einen gemeinsamen Auftritt der Schüler- und Jugendkapelle mit dem Stücke "Crocodile Rock".

   


Da an diesem Tag Muttertag war hatten die Kinder noch eine Kleinigkeit für alle Mütter vorbereitet. Im Probewochenende und in den Bläser-AG Stunden wurde Blumenvasen für die Mütter gebastelt, die sie nun mit Blumen gefüllt an die Mütter überreichen durften. Außerdem bekamen alle Mütter schon zur Begrüßung ein Gläschen Sekt.
So endete ein rundum gelungener Nachmittag, der allen Anwesenden ein paar nette Stunden gebracht hat.


Probewochenende 2009


Bericht von unserem Jungendmusiker Jonas Schäfer


Vom 1. Mai bis zum 3.Mai 2009 waren wir, die Jugend des MV Lyra Stupferich, im Probewochenende in Bühl.

Am Freitag fuhren wir mit dem Zug bis nach Bühl zum Bahnhof. Von dort ging es weiter mit einem Mini-Bus zu unserem Selbstpflegerhaus in Bühlertal. Als wir dort ankamen und alle Zimmer eingeteilt waren, gab es Abendessen. Kurz nach dem Essen fand für die Jugendkapelle auch schon die erste Probe statt, während die Schüler Theorieunterricht hatten. Im Anschluss ging es mit dem Abendprogramm weiter. Die Jugendvertreter hatten einen buntern Abend mit verschiedenen Spielen vorbereitet. So mussten sich alle auf eine Schnur auffädeln oder es galt Lieder zu erraten. Als alle müde und erschöpft waren ging es ab in die Betten.

   


Am nächsten Tag gab es zuerst Frühstück dann kam auch schon wieder eine Probe. Nach dem Mittagessen war erst Mal etwas Freizeit, in der einige sich sportlich zeigten und gemeinsam Volleyball spielten, während für einige die benachbarten Lamas für Freude sorgten. An schließend wurde dann von den einzelnen Orchestern ein Foto und ein Gruppenfoto geschossen. Als das Fotoshooting vorbei war kamen die Jugendvertreterwahlen (Neue Jugendvertreter: Julia Horn, Jonas Schäfer, Ellen Vogel, Mirco Becker und Valesca Gräber). Danach hatte zuerst die Jugend-, dann die Schülerkapelle mal wieder Probe, während die jeweils andere Gruppe ein Muttertagsgeschenk bastelte, da am "Lyra Jugend musiziert"-Tag Muttertag war. Die selbstgebastelten Geschenke sollten dort übergeben werden.
Nach etwa einer Stunde anschließender Probe kam dann das Abendprogramm des Samstags: "Schlag den Polenz". Nach dem bekannten Vorbild aus dem Fernsehen hieß das: Alle gegen Daniel. Bei Kegeln, Seilspringen, Wissensquiz oder Würfeln lag zuerst die Jugend vorne, aber dann gewann Daniel überraschender Weise die letzten Spiele und ging als Gewinner nach Hause.

 


Am Sonntagmorgen räumten alle ihre Zimmer aus und putzten das Haus. Zwischendurch wurde noch einmal geprobt. Als das Haus geputzt war und alle fertig waren fuhren wir wieder nach Stupferich.