Berichte

Am Sonntag, 19. Mai 2019, war der aufregende Tag endlich gekommen: unsere Jugend lud zu ihrem musikalischen Jahreshöhepunkt ein!

Stupfericher Freunde und Familien folgten der Einladung gerne und so füllte sich der Saal des Gemeindezentrums nach und nach.

Pünktlich um 15 Uhr eröffnete unsere stellvertretende Jugendleiterin Andrea Kunz den Nachmittag mit einladenden Worten, um danach die Bühne für den ersten Programmpunkt frei zu geben.

Andrea Kunz begrüßt die Gäste

Die Melodikakinder, unter der Leitung von Dietmar Schulze am Klavier, nahmen ihre Plätze ein, um ihre eingeübten Stücke mit Bravour vorzutragen. Dieses Jahr war die Anzahl an Dietmars Schülern so hoch, dass sie ihren Auftritt auf zwei Gruppen aufgeteilt absolvierten. So gab es doppelten Applaus vom begeisterten Publikum und die Kinder verließen mit ihren Melodikas glücklich die Bühne.

Melodikakinder

Als zweite Gruppe durften nun die Blockflötenschüler von Angelika Faden die Bühne betreten. Abwechselnd von Gitarre oder Blockflöte ihrer Ausbilderin begleitet, zeigten die Schüler ihr Können mit flott einstudierten Stücken.

Flötengruppe

Dann wechselten wir in die erste orchestrale Besetzung, denn jetzt war die Schülerkapelle an der Reihe. Mit ihrem Dirigenten Rüdiger Haupt zeigten sie, dass ihnen die momentan kleine Besetzung nichts ausmachte und sie nicht daran hinderte, einen gelungenen Auftritt abzuliefern. So meisterten sie Stücke wie „Mamma Mia“ oder „Monster Rock“ einwandfrei. Nach verzücktem Applaus des Publikums, welches sich durch Motivation der Kinder und ihre starke Ausführung der Stücke verzaubern ließ, machten sie Platz für die letzte Gruppe der Veranstaltung: die Jugendkapelle.
Schülerkapelle

Mit „Apollo 11“ eröffnete die Jugendkapelle ihren Teil des Programms mit der Beschreibung der 1. Mondlandung in musikalischer Weise. Auch sie spielen schon unter langjähriger Leitung von Rüdiger Haupt, was man an der harmonischen Zusammenarbeit leicht erkennen kann. Das Publikum wurde auf eine Reise genommen, vom Flug der Apollo 11 über das nordische Sagenland – Fate Of The Gods – und abschließend in die Chartmusik der aktuellen Zeit. Mit dem Radio Hit „No Roots“ heizte das Jugendorchester, allen voran unsere Tubistin Leonie, dem Publikum ordentlich ein. Den Höhepunkt des Programms bildete dann das Arrangement „The Lion King – Der König der Löwen“. John Higgins arrangierte diesen musikalischen Leitfaden durch das beliebte Musical für Jugendorchester. Mit viel Ausdauer haben unsere Jungmusiker mit Rüdiger an diesem Stück gearbeitet und waren sehr stolz, das gelungene Ergebnis endlich präsentieren zu dürfen. Dieses stolze Gefühl konnten sie bis ins Publikum transportieren, welches überzeugt Beifall klatschte und nach der Zugabe verlangte.

Jugendkapelle

Wie auch schon in den letzten Jahren führten die Kinder und Jugendlichen selbst durch das Programm, so dass auch das Sprechen am Mikrofon mit selbst geschriebenen Texten eine kleine Herausforderung darstellte. Mit viel Begeisterung zeigten sie, dass sie auch dieser Hürde gewachsen sind.

So war, mit Unterstützung des Küchenteams rund um Kaffee und Kuchen, ein schöner musikalischer Nachmittag geboten, um unseren musikalischen Nachwuchs zu bewundern.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die diesen Tag möglich gemacht haben und freuen uns schon auf Lyra Jugend Musiziert 2020!

Text: Carlotta Kock, Bilder Patrick Lehmann