Aktuelles

Auszüge aus dem Pressebericht von stupferich.org
(Text: Samuel Degen)



Ja, auch 2012 wurde es wieder wahr: Der Stupfericher Musikverein Lyra schafft es immer wieder, unsere sonst leider zu oft leerstehende riesige Bergleshalle an zwei Tagen bis auf den letzten Platz zu füllen.
Nein, nicht nur zu füllen, sondern auch dort die Zuschauer zu begeistern und die Bühne so richtig zu "rocken", wie die Youngsters unter den Lyranten strahlend sagten.

So öffnete am Samstagabend um 17:30 Uhr die Halle ihre Pforten, ab 19 Uhr fand dann die große Hitparade 2012 statt. Unter dem tosenden Beifall der Zuschauer sangen und spielten die Akteure live in 11 Stücken, dass es es nur so eine Freude war.

Der Siegertitel, "Cosse della Vita/ Can`t stop thinking about you", professionell vorgetragen von Tanja Polenz und Franco DiLena, brachte die Halle definitiv zum Beben. Die Qualität aller Darbietungen war aber durchgängig so hoch, dass jeder andere Titel gleichermaßen siegertauglich war.

Zum Abschluss ein weiteres Highlight, richtig wertvolle Preise, gestiftet von engagierten Stupericher Unternehmern, sorgten nun nochmals für manches Jubelgeschrei. Der Hauptpreis, ein angesagtes Auto vom "Autohaus Brenk" für 4 Wochen bis zu 5.000 km fahren können, kam ebenso super an.

Die kath. Jugend Stupferich übernahm wieder den Küchen- und Getränkedienst, eine nette Gegenleistung für die Unterstützung des Musikvereins Lyra bei deren Weißwurstfrühstück im Pfarrhof. Erst zu später Stunde war die Sause vorbei, so kam auch noch die Bar zu etwas Umsatz und auch der letzte Besucher noch voll auf seine Kosten. Der Moderator Dominik Merz, nun bereits bei seinem 3. Einsatz bei einer Hitparade, hatte als "Alter Hase" nun mit Timo Becker, ein echter Stupf'richer Bub, einen neuen Kollegen, der auf Anhieb seine Sache gut machte und super beim Publikum ankam.

Am Sonntag öffnete die Halle bereits um 11 Uhr, ab 11:30 sorgte munter gespielte Blasmusik des Jugendorchesters der Lyra, dann die Orchester aus Hohenwettersbach und Weingarten den ganzen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen für gute Stimmung im Saal. Um 17 Uhr startete nun die schon berüchtigte Stupfericher "Mini-Playback-Show", bei der auch die Kleineren unter uns Stupferichern seit Jahren zeigen, was sie in Sachen Musik so drauf haben. Nun zwar als Playback, aber dafür in der Performance fast noch besser wie bei den Großen am Vorabend. Auch hier bebte die Halle, die jubelnden Massen klatschten und jubelten was das Zeug hielt. Die neue Moderatorin Susi Suikat lieferte ein tolles Debut ab und animierte "ihre" Kids zu absolut begeisternden Auftritten.
Deren Leistungen war hier Kopf an Kopf auf gleichem Level, so waren, ungeachtet der Auszählung der Stimmzettel aus dem Publikum, wirklich alle der Kinder Sieger.
Und schon gab es als Draufgabe des Abends wieder tolle Preise von Stupfericher Firmen, der Hauptpreis war ein schicker Flachbild-TV von der Firma "Stuckateur Doll", was für ein tolles Wochenende in Stupferich. Viele ortsansässige und auswärtige Gäste besuchten die Bergleshalle auch an diesem zweiten Festtag.

Für Essen und Trinken, als besonderes Schmankerl, wieder mit den traditionelles Lyra Flammkuchen, wurde an beiden Festtagen für diesen gewaltigen Ansturm der Besucher reichlich gesorgt.

Der Megasound, das Licht und die Pyrotechnik, installiert und gefahren von der Firma "Soundcheck Bühnentechnik" des Lyra Schlagzeugers Christoph Lang, waren ebenso der Hammer - hier sind sehr versierte Profis am Werke.

Wir von STUPFERICH.ORG sorgten traditionell bei beiden Veranstaltungstagen wieder ehrenamtlich dafür, dass die Shows nicht nur professionell per Foto und Video dokumentiert wurden, sondern dass das Bühnengeschehen mit Großaufnahmen live auf großer Leinwand neben der Bühne zu sehen war, so dass auch die Besucher, die weiter hinten saßen, die Vorträge auf der Bühne in allen Details sehen und miterleben konnten. Neu war dieses Jahr unsere 3. Videokamera, die nun nach dem Vorbild von "wetten-dass" im Außen- und hinteren Bereich der Halle zum Einsatz kam, so dass das Publikum im Saal auch sogar bei dortigen Aktionen permanent visuell "dabei" sein konnte.
Das von uns vorab gedrehte "Minilädchen" der Mini-Playback-Sow informierte die Gäste wieder auf Leinwand im Detail über die jeweiligen "Künstler" und stimmte die Besucher gut auf die Titel ein. Andrea Liere mischte hierbei bei beiden Veranstaltungstagen die vorher von uns produzierten Videoclips von Band und die Live-Bilder von unseren 3 Cams gekonnt für die Präsentation der Show auf der Saal-Leinwand ab.

Ein hervorragendes und gelungenen Herbstfest, das jedes Jahr von neuem vor allem auch jungen Menschen Spaß macht und die die Attraktivität des Musikvereins Lyra in Stupferich gerade für den Nachwuchs herausstellt.
Das kommt an, ausgesprochen viele junge Leute fanden wieder den Weg in die Bergleshalle. So sieht heute offensichtlich erfolgreiche Jugendarbeit aus, der Musikverein hat da sicherlich ein gutes Händchen, gezielt Nachwuchs anzusprechen und aufzubauen.

Wer nicht dabei war hat auch dieses Jahr was versäumt, aber in 2013 gibt es zur gleichen Jahreszeit eine neue Chance, am besten gleich vormerken...


In eigener Sache:

Die Verwaltung des Musikverein sagt vielen, herzlichen Dank
an alle Helferinnnen und Helfer, Freunde und Sponsoren,
die zum Gelingen des Festes beitrugen.

Mit einem gelungenen Fassanstich begann das Fest, die Stupfericher Festmeile, natürlich musikalisch begleitet vom Blasorchester des Musikvereins Lyra Stupferich.
"Hab' Sonne im Herzen und genieße die Geselligkeit, auch wenn der Himmel ab und zu weint".
An diese Devise hielten sich die zahlreichen Besucher. So wurde gelacht, getanzt, gesungen, gelauscht und die leckeren Speisen und kühlen Getränke nicht nur schweigend im Gespräch vertieft, rund um die Bergleshalle herum genossen.
Die Jugendabteilungen der Vereine lockten die Kinder zum Mitmachen bei allerlei Geschicklichkeitsspielen und der Waldspielplatz zum Austoben.
Nach dem grandiosen Feuerwerk gegen 23:00 Uhr klang das Fest allmählich aus, da auch die Temperaturen nicht mehr zum Vereilen im Freien einluden. Die harten Vereinskerne allerdings kümmerte das wenig. Die hielten sich an das Lied: Im Frühtau zu Berge wir zieh'n - fallera.

An dieser Stelle bedanken wir uns wieder bei all den fleißigen Helferinnen und Helfern, die das Gelingen des Festes ermöglichten.

Traditionen pflegen – gemeinsam feiern

Fronleichnam ist ein katholischer Feiertag, bei dem die leibliche Gegenwart von Jesus Christus gefeiert wird. Das Fronleichnamsfest (lat. Corpus Domini) fällt immer auf den zweiten Donnerstag nach Pfingsten.

Auch in diesem Jahr feierte die katholische Gemeinde in Stupferich das Fronleichnamsfest auf ihre traditionelle Weise. Dem festlichen Gottesdienst in der kath. Kirche St. Cyriakus folgte die Prozession durch das Dorf, vorbei an vielen blumengeschmückten Altären, die die Stupfericher Anwohner liebevoll aufgestellt hatten. Außer den katholischen Gemeindemitgliedern, nahmen auch die Vertreter der Ortsverwaltung, der Vereine und Ihre Fahnensektionen daran teil. Der katholische Kirchenchor, der Gesangverein Eintracht und der Musikverein Lyra begleiteten die Prozession musikalisch. An zwei Plätzen wurde Station gemacht, um gemeinsam zu beten und zu musizieren. Dort hatten auch fleißige Hände wundervolle Blumenteppiche vorbereitet, die bei herrlichem Sonnenschein farbenfroh leuchteten. Mit Liedern und Fürbitten gestaltete die katholische Jugend Stupferich die Zwischenaufenthalte aktiv mit. Die Prozession endete in St. Cyriakus, wo nochmals gemeinsam gebetet und musiziert wurde.
Anschließend lenkten die Stupfericher ihre Schritte bei Sonnenschein zum Pfarrfest vor dem Kindergarten, das mit leckerem Essen, Kaffee und Kuchen und erfrischenden Getränken auf die Besucher wartete. Gut gelaunt und in geselliger Runde ließen die Stupfericher ihren Feiertag ausklingen.

Auch in diesem Jahr fand die Generalversammlung wieder im Gasthaus zum goldenen Lamm in Stupferich statt.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Berichte der Vorstandschaft und deren Entlastung, wie auch der Bericht des Dirigenten, Wahlen und vereinsinterne Ehrungen.

Pünktlich um 19:30 Uhr begrüßte das Blasorchester mit einem zünftigen Marsch die Mitglieder.
Danach begrüßte der 1. Vorstand Engelbert Becker die Mitglieder und bat anschließend alle Anwesenden der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder des Vereins zu gedenken.
Hierzu spielte das Orchester das Lied vom guten Kameraden.

Die Berichte der Vorstandschaft, der Jugendabteilung, des Musikervorstands Nienke Link, des Dirigenten Daniel Polenz und des Kassenprüfers Siegfried Heck waren so ausführlich, dass in der Aussprache dazu keine Fragen gestellt wurden.
So konnte anschließend auch die Vorstandschaft entlastet werden.

Die anschließenden Wahlen ergaben folgende Ergebnisse:

Gewählt wurden
Engelbert Becker zum 1. Vorstand (für 1 Jahr),
Rosemarie Stockmar-Becker zur Schriftführerin,
Christine Weidner, Rita Kummer-Weiler und (neu hinzu kam) Dominik Merz, zu Beisitzern,
Helmut Mai und Siegfried Heck zu Kassenprüfern.
Die Mitglieder der Fahnensektion (Josef Becker, Siegfried Heck und Herbert Fleck) werden auch wieder ihr Amt fortführen.

Im Anschluss wurden folgende Ehrungen nur bekannt gegeben, da die zu Ehrenden nicht anwesend sein konnten:

- Die goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft:
Christian Eisenlöffel

- Die bronzene Ehrennadel für 20 Jahre Mitgliedschaft:
Rosalinde Reich.

Die Urkunden werden in den nächsten Tagen auf Wunsch den nicht Anwesenden nachgereicht.

Unter dem Punkt Verschiedenes bedankte sich der ehemalige Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Stupferich, Herr Ludwig Kast, für das Engagement des Musikvereins bei den Jubiläumsveranstaltungen im vergangenen Jahr. Er lobte besonders die musikalische Leistung des Blasorchesters während dem Zapfenstreich, der in der Bergleshalle stattfand.
Anschließend ergriff auch der Ortsvorsteher Rolf Doll das Wort und bedankte sich für die musikalische Umrahmung der öffentlichen Veranstaltungen in Stupferich, z.B. dem "Maibaum stellen" und der Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Er lobte die erfolgreiche Jugendarbeit und
wünschte dem Verein weiterhin musikalischen Erfolg, Energie für die Vereinsarbeit und Freude am Vereinsleben.

Nachdem Engelbert Becker um 20:30 Uhr die Sitzung beendete,
verabschiedete das Blasorchester die Mitglieder musikalisch.
Anschließend genossen der Großteil der Mitglieder die leckeren Speisen und kühlen Getränken in der Gaststube von Familie Kast-Hauffe.

rst, 29.1.12

Am Samstag, 1.10., beginnt das Herbstfest um 20:00 Uhr in der Bergleshalle
mit der 12. Hitparade.
Das ist Karaoke mit professioneller Bühnentechnik von und mit den Mitgliedern des MV Lyra. Heiße Rhythmen unter dem Motto „Fly around the World“ bedeutet wieder Stimmung pur. Saalöffnung bereits ab 18:00 Uhr.

Der Sonntag, 2.10., beginnt um 11:30 Uhr mit unterhaltsamer Blasmusik
mit dem MV Durlach-Aue, danach musiziert ab 13:45 Uhr die Lyra-Jugend und
ab 14:30 Uhr der MV Weingarten.
Ab 17:00 Uhr singen, tanzen und agieren die jüngsten Stars und Sternchen der Lyra-Jugend während der 5. Mini Playback Show um die Wette.
Der Siegergruppe wird wieder ein Pokal überreicht werden.
Zum Ausklang des Herbstfestes spielt ab 19:30 Uhr der MV Lyra zünftige Blasmusik.

Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt mit Neuem Wein, Stupfericher Flammkuchen, Wurstsalat. Schnitzel mit Pommes, Currywurst.
Sonntags gibt es zusätzlich Sauerbraten, Knödel und Salat und
nachmittags Kaffee, Tee und Kuchen.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Unterkategorien